Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen bei den LandFrauen Eldingen.

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben. Schauen Sie sich gern ein bisschen um.


Foto: A. Tostmann
Foto: A. Tostmann

Bauerngartenpflanzen und ihre Geschichten

Pflanzen im Bauerngarten und ihre Geschichte waren Thema unserer März-Veranstaltung. Sandra Raupers-Greune von der Landwirtschaftskammer in Braunschweig erzählte von einem einmaligen Sommerabend im Bauerngarten. Nach der anstrengenden Arbeit und dem Gießen im großen Garten hörte sie – quasi zwischen Tag und Traum – das Getuschel der Pflanzen, die sich ein Wortgefecht um ihre Wichtigkeit und Bedeutung lieferten.

Mit einem Augenzwinkern stellte Frau Raupers-Greune das Ideal vom üppigen Miteinander von Nutz- und Zierpflanzen vor. Doch dieser Vortrag hatte durchaus einen ernsten Hintergrund. Es sei wichtig, die Pflanzenvielfalt der einstigen Bauerngärten zu bewahren. Nicht nur die alten Häuser, sondern auch die Gärten dokumentierten die Entwicklungsgeschichte im Dorf. Mit dem Wissen um die alten Kulturpflanzen gehe wieder ein Stück Tradition verloren.

Die Referentin wünschte sich mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für die Natur und ein Festhalten an der Vielfalt der Pflanzen. Wo es gehe, sollten alte Gartenpflanzen und -sorten wieder Verwendung in unseren Gärten finden.

 

Eine der vorgestellten Pflanzen war übrigens der Holunder. Er war früher auf jedem Hof zu finden und sollte die Menschen und das Vieh vor bösen Geistern schützen. Der Holunder oder Holler hat auch für unseren Verein eine besondere Bedeutung - wir widmen ihm sogar ein eigenes Fest. Am 21. Juni findet auf dem Schulgelände in Eldingen unser 3. Hollerrausch statt. Es ist ein Tag für Alt und Jung. Natürlich gibt es dann auch Süßes, Deftiges und andere Köstlichkeiten mit Holunder.                                           Martina Rolfs


von links Jutta Giese, Ilse-Anne Severloh, Margarete Klie
von links Jutta Giese, Ilse-Anne Severloh, Margarete Klie

Ehrungen für ehrenamtliches Engagement

im LandFrauenverein Eldingen

3 Vorstandsmitglieder haben sich nach langjährigem Engagement aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen.

 

Als 2. Schriftführerin wird Jutta Giese verabschiedet. Sie übernahm dieses Amt im Februar 2015, das Sie mit viel Einsatz und Herzblut ausfüllte. Gleichzeitig wurde sie auch  Ortsvertrauensfrau für einen Teil von Eldingen. Diese Arbeit wird Jutta Giese weiterhin für

den Verein leisten und den Kontakt zu den LandFrauen halten und stärken.

Margarete Klie, ein Urgestein der Vorstandsarbeit zieht sich zurück. Sie war von 2004 bis 2013 Ortsvertrauensfrau für Eldingen und von 2004 bis 2008 2. Vorsitzende. Ab 2008 bis 2020 verwaltet sie immer zuverlässig und mit Akkuratesse die Vereinsgelder und war für das Datenmanagement zuständig.

Ilse-Anne Severloh, eine Vollblutvorsitzende gibt den Stab weiter. Sie war von 2007 bis 2016 Ortsvertrauensfrau in Metzingen und gleichzeitig von 2008 bis 2016 2. Vorsitzende. Das Amt der 1. Vorsitzende übernahm sie 2016 und füllte es mit enormer Einsatzfreude,

Begeisterung für die Sache und Freude am Gestalten und Verbessern aus. In der Laudatio bedanken sich die Vereinsmitglieder für den großen Einsatz, die Ideen und die  Begeisterung mit der jede einzelne ihr Ehrenamt ausgefüllt hat. Nur so konnten in der Vergangenheit Aktionen wie der Herbstmarkt der LandFrauen an der Stadtkirche, Celle,

der Apfeltag im Thaergarten, unser eigener Staudenmarkt oder unsere Kinoabende gestaltet werden. Ganz besondere Highlights konnten nur mit ihrem Engagement auf die Beine gestellt werden. Dazu gehörten der Aktionstag „Hereinspaziert“, der auf der

Hofstelle Severloh in Metzingen 2017 stattfand und uns LandFrauen selber und die Besucher staunen lies, was alles im ländlichen Raum geht. Dann waren da noch unsere Hollerrauschfeste 2010 und 2015 auf dem Gelände der Grundschule Eldingen, die ein breites Publikum anlockten und begeisterten. Die Bildungsprogramme mit breit  gefächerten Vorträgen, Workshops, Seminaren und Fahrten sind Früchte der Vorstandsarbeit und haben größte Anerkennung und Respekt verdient. Alle Eldinger LandFrauen bedanken sich bei den ausscheidenden Vorstandsdamen mit einem riesigen Applaus und mit stehenden Ovationen.

Als Dank und Wertschätzung nimmt die stellvertretende Vorsitzende Nord vom NLV

Hannover, Frau Dörte Stellmacher Ehrungen für das ehrenamtliche Engagement vor. Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover e.V. verleiht Frau Ilse-Anne Severloh die silberne Biene mit Niedersachsenwappen in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um die LandFrauenarbeit.und

Frau Margarete Klie die silberne Biene mit grünem Stein in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um die LandFrauenarbeit.

 

Die Überraschung ist gelungen. Die Geehrten erhalten ihre Urkunden und bekommen ihr Ehrenzeichen angesteckt. Zukünftig werden Sie ihre silbernen Bienen mit Stolz

tragen und auf eine erfolgreiche Vorstandsarbeit zurückblicken.


 

   Wir sind Mitglied im ...